Projekt Beschreibung

EYDS: Call for action! #refugees

Derzeit sind mehr als 10.000 junge Flüchtlinge mitten in Europa ihrem Schicksal schutzlos ausgesetzt. Mit zahlreichen Youth Delegates aus unterschiedlichen europäischen Ländern fordern wir gemeinsam die Regierungen endlich zum Handeln auf.

 

Die EU muss endlich zeigen, dass Menschenrechte und Kinderrechte für sie nicht nur auf dem Papier bestehen, sondern diese auch tatsächlich umsetzen. Flüchtlinge und insbesondere Kinderflüchtlinge werden leider als Menschen mit weniger Rechten behandelt. Das muss sich ändern! Es ist keine Gnade von EU-Staaten, Flüchtlinge aufzunehmen, sondern ihre Pflicht! In der UNO Kinderrechtskonvention ist festgeschrieben, dass Kindern, die um Asyl ansuchen, angemessener Schutz und humanitäre Hilfe zusteht, und zwar unabhängig davon, ob sie sich in Begleitung ihrer Eltern befinden oder nicht. Auch Österreich muss sich an dieses internationale Recht halten. Denn alle Kinder haben die gleichen Rechte, auch Kinder auf der Flucht!

Wir danken allen Youth Councils für die Unterstützung zum gemeinsamen Aufruf an die Politik: Belgien, Bulgarien, Zypern, Frankreich, Deutschland, Irland, Lettland, Litauen, Malta, Niederlande, Portugal, Slowenien und Spanien (siehe Video).