Projekt Beschreibung

Runder Tisch Sexualpädagogik

Im Rahmen der Kampagne RDN WR KLRSEX holte die BJV auch die Bedürfnisse von Eltern und PädagogInnen zum Thema Sexualpädagogik ein. Am 3.12.2014 fand dazu in einem Kindergarten und Hort ein Runder Tisch zum Thema „Sexualpädagogik von Anfang an“ statt.

Dabei diskutierten die SexualpädagogInnen Bettina Weidinger und Regina Blümel mit BJV-Vorsitzender Laura Schoch, PädagogInnen und Eltern über den Handlungsbedarf im Bereich Sexualpädagogik. Die Expertinnen zeigten auf, dass die Themen Sexualität und Körper im Zusammenhang mit Kindern vorwiegend angstbesetzt sind, es aber sehr wichtig ist, dass Kinder von Anfang an einen positiven Umgang mit ihrem Körper lernen. Sexualpädagogik im Kindergarten ruft oft zunächst eine Abwehrhaltung hervor – auch von medialer Seite. In erster Linie geht es aber um alltägliche und für Kinder selbstverständliche Dinge, wie Körpergefühl oder Fragen rund um den Körper. Dabei braucht es einen offenen Zugang, das Thema auszuklammern, ist nicht zielführend.

Die PädagogInnen schilderten ihren Umgang mit den Fragen von Kindern. In der Diskussion zeigte sich auch ein Spannungsfeld zwischen der Aufsichtspflicht der PädagogInnen und dem Recht von Kindern auf Intimsphäre. Es wurde festgehalten, dass eine Zusammenarbeit zwischen Kinderbetreuungseinrichtungen und Eltern wichtig ist, um auf Bedürfnisse von Kindern adäquat eingehen zu können. Sowohl die PädagogInnen als auch die Eltern betonten, dass sie sich mehr Kompetenzen im Bereich Sexualpädagogik wünschen. Für PädagogInnen müsse diesem Thema mehr Stellenwert in der Ausbildung gegeben werden. Für die Eltern seien sowohl mehr Angebote wie Elternabende als auch mehr Informationen über bereits bestehende Beratungsmöglichkeiten wichtig.

Die BJV bedankt sich noch einmal beim Kindergarten, insbesondere den Leiterinnen Friederike Gerhold und Andrea Köhler, für die Zusammenarbeit und freut sich über die offene Diskussion, die aufzeigte, wie wichtig es ist, das Thema weiter an die Öffentlichkeit zu tragen.